Willkommens-Cafe - Migrationssozialberaterinnen berichten

Im Rahmen des 3. Willkommens-Cafes am 12.3. haben Tatjana Owodow vom Diakonischen Werk und Natalia Voss von UTS ihr Angebot gemeinsam vorgestellt. Beide Migrationssozialberaterinnen verfügen über langjährige Erfahrung, kennen Migration aus eigener Anschauung und sind ausgebildete Sozialpädagoginnen. Auch wenn ihr jeweiliger Hauptarbeitsplatz in Rendsburg ist, stehen sie den Menschen in Eckernförde regelmäßig zur Verfügung:

T. Owodow jeden 1. und 3 Montag  12:00-14:00 im Diakonischen Beratungszentrum in der Schleswiger Str. 33, bzw. nach Vereinbarung (Tel. 04331 / 69 63 550)

N. Voss jeden Dienstag 13 bis 15 Uhr, UTS, Kieler Str 35, bzw. nach Vereinbarung ( (Tel. 04331 / 2 77 53)Mitglieder des Schachclubs Eckernförde haben den Flüchtlingen zwei Schachspiele als Geschenk überreicht. Ihre kurze Darstellung der regelmäßigen Treffen fand unter den Anwesenden großes Interesse. 

Auch auf privater Ebene hat das Willkomens-Cafe gut funktioniert: Einladungen zum Essen wurden ausgesprochen, Verabredungen getroffen, gegenseitige Hilfe angeboten. Das nächste Willkommens-Cafe am 9.4. wird Vorträge zum "Deutsch-Lernen" in Eckernförde anbieten.